Free counter and web stats

unsere Hobbyzucht - Isatai´s Abessinier

Isatai´s  Abessinier
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

unsere Hobbyzucht

Zucht

Wir wohnen im Westen von Hamburg - mit unseren Katzen und unserem Hund -  in einem kleinen Haus mit (gesichertem!) Garten in der Nähe zum Stadtrand und der Elbe.

Angefangen haben wir mit der Zucht von Somalis. Vom "Somalifieber" wurden wir ca. 1994 auf einer Katzenausstellung infiziert. Trotzdem dauerte es noch über zwei Jahre,  bis das erste wildfarbene Somalimädchen bei uns einzog. Kurz darauf zog, durch die Initiative meines Mannes, auch die Wurfschwester zu uns.

Diese beiden Somali-Ladies bestimmten seither unser Leben und sind die Stamm-Mütter unserer Somali Zucht. Inzwischen sind unser Lieblinge leider auf der anderen Seite " der Regenbogen-Brücke" angelangt. Aber sie hinterließen uns Töchter, Enkel und Ur -Enkel. Selbstverständlich haben wir uns intensiv mit der Rasse Somali, mit deren Entstehung,  Genetik, und Verhalten beschäftigt So ist mein Interesse auch auf die Stammrasse - die Abessinierkatze -gefallen. Es entstand der Wunsch, auch eine reinerbige Abessinierkatze bei uns zu haben. Im Sommer 2000 erfüllte sich dieser Wunsch mit einer wildfarbenen Abessinierkatze aus Dänemark. Klar, das alle unsere kostbaren Schätze mit im Familienverband leben. Man könnte fast sagen, wir leben bei unseren Katzen, denn diese zauberhaften Katzenpersönlichkeiten haben uns völlig um ihre "Krallen" gewickelt. Sie bereichern mit ihrem unbeschreiblichen Charme und Anmut unser Leben.

Wir haben immer sehr darauf geachtet unser Abessinier und Somalis in getrennten Zucht-Programmen zu züchten. Eine Mischung aus Abessiniern und Somalis ist, unserer Meinung nach, eine "Kurzhaarsomali" oder eben auch Aby variant genannt. So eine Katze darf auf keinen Fall in die Linien der reinerbigen Abys zurückgezüchtet werden, sondern  ausschließlich in der Somali-Zucht eingesetzt werden.
Im November 2004 flog ich nach Australien um meine dort lebende Familie zu besuchen und um mich nach neuen Blutlinien für mein Zuchtprogramm umzusehen.  Ein bezaubernder, wildfarbener Abessinierkater kam zu uns nach Deutschland und bereicherte unsere Zucht und besonders unser Leben. Später haben auch noch ein Kater aus der Schweiz und aus den Niederlanden unsere Zucht bereichert.

Im Allgemeinen ergänzen sich Abessinier und Somalis harmonisch und bereiten uns viel Freude. Leider neigten  unsere Aby-Damen dazu, die "langhaarigen" Mitkatzen sehr zu dominieren. Um wieder Frieden und Harmonie in der Gruppe herzustellen, mussten wir mit wehem Herzen,  für  zwei unserer Somalidamen einen friedlichern Ort zum Leben suchen. Auch zwei, unserer erwachsenen "königlichen" Aby-Ladies bevorzugten das Leben "im kleinen Kreis unsere Entscheidung keinesfalls. 2005 haben wir unsere Somalizucht ganz eingestellt, zwei "Kurzhaarsomalis" bzw. Aby var.-Katzen aus unserer Zucht sind noch bei anderen Somalizüchtern für  die Somalizucht aktiv.

Wir konzentrieren uns nun ausschließlich auf die Zucht der Abessinierkatzen.

Erwartet eine unserer Damen Nachwuchs, sucht sie sich natürlich selbst den Platz für ihr "Wochenbett" und meistens ist es unser Schlafzimmer. Spätestens wenn die Babys 3 Wochen alt sind, werden sie uns ins Wohnzimmer hinterher getragen. So wachsen die Kleinen, perfekt von Mama, den Katzenverwandten und  unserem Hund erzogen mit allem was ein Familienleben so zu bieten hat, zu kleinen Persönlichkeiten heran.

Frühestens mit 14 Wochen, geimpft gegen Katzenseuche/Schnupfen, versehen mit implantiertem Micro-Chip und einem Registrierungszertifikat / Stammbaum der Cat Fanciers Association verlassen uns die Kätzchen, um bei  ihren neuen, von uns sorgfältig ausgewählten Menschen ein glückliches Katzenleben zu führen.

Die  Katzenrasse Somali ist in den USA entstanden und zur Anerkennung gebracht worden; während die Zucht der Abessinierkatzen in den USA nach dem Krieg sehr intensiviert und auf ein hohes Niveau gezüchtet wurde. Beide Rassen zeigen ein sehr ursprüngliches und "wildes" Aussehen (wie Mini-Pumas)daher schien es uns passend einen indianischen Zwingernamen zu wählen zumal wir uns auch für die Geschichte und Kultur der Ureinwohner Amerikas interessieren.

 
Last update : 10.09.2017
Mail:  gabriela.wolter@isatai.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü