Free counter and web stats

Fettschwanz - Isatai´s Abessinier

Isatai´s  Abessinier
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fettschwanz

Vorsorge

ade...oder die umständliche Katerpflege

Eigentlich hatte ich nie vor eine meiner Katzen zu baden. Ich dachte Somalikatzen brauchten nicht gebadet zu werden, sie sind auch so wunderschön. Seit knapp einem Jahr wohnt nun ein zauberhafter Somalikater, namens Xabasho bei uns. Er hat wunderschönes sorrelfarbenes Fell und einen tollen, buschigen Schwanz. Als er ca. zehn Monate alt wurde, fing es an. Sein schöner Schwanz war zwar immer noch buschig, wurde aber obenauf strähnig, hart und sah einfach fettig aus. Es war ihm auch unangenehm dort angefaßt zu werden außerdem sah sein gesamtes Haarkleid strähnig und unansehnlich aus.  

Xabasho`s erste Ausstellung in der offenen Klasse stand an und ich erkundigte mich nach geeigneten Pflegemitteln. -UVOS-Heilerde: half gut am Körper und das Fell wurde seidenweich. Der Schwanz aber wurde eher noch schlimmer, hinzu kam beim Ausbürsten verlor der Kater eine Menge Haare am Schwanzansatz und das Gesamtergebnis war wirklich nicht befriedigend. Trockenshampoo für Katzen: es riecht sehr stark und läßt sich ebenfalls am Schwanz schlecht ausbürsten. Am übrigen Körper sehr schön weiches Fell, es bleiben aber doch leicht Reste im Fell. Ich glaube nicht, dass es sehr gesund für das Tier ist, beim Putzen die Reste des Trockenshampoos aufzunehmen. Kein besonders befriedigendes Ergebnis.

Ich bekam den Tipp, den Schwanz mit Geschirrspülmittel zu waschen. Der Erfolg war nicht besonders. Ich wollte den armen Kater ja nie baden, doch ist er bei der Prozedur klatschnass geworden und ich habe ihn dann doch noch mit Babyshampoo gewaschen und abgeduscht.  Er hat erstaunlich still gehalten, vor allem als ich ihn mit dem warmen Wasser abgespült habe. Ich habe ihn dann in ein angewärmtes Handtuch gewickelt und er hat sogar geschnurrt! Das Körperfell war wieder wunderbar aber er hatte immernoch harte Fettreste im Schwanz. Also, nächster Tipp :

Heilerde und Trockenshampoo gemischt auf die schlimme Stelle, einwirken lassen und vorsichtig ausbürsten. Na ja, jetzt sah es recht gut aus. Bei der Ausstellung wurde mir dann eine spezielle Handwaschpaste ( ziemlich teuer) empfohlen. Sie soll garantiert jeden Fettschwanz in Ordnung bringen. Ich habe das Zeug gekauft und vor der nächsten Ausstellung ausprobiert. Ähnliches Ergebniss wie mit dem Geschirrspülmittel, also habe ich den Schwanz wieder mit dem Heilerde-Trockenshampoo behandelt. Die Richterin bemerkte und dieses sogar positiv, dass ich Xabasho´s Schwanz behandelt hatte. Ich erzählte ihr kurz von seinem Problem und sie gab mir den besten Tipp:

Mayonaise, Geschirrspülmittel und Pflegeshampoo !!!

Ich war ja erst sehr skeptisch. Sie hatte mir genau erklärt was ich zu tun hätte:
Erstmal die schlimme Stelle am Schwanz mit Mayonnaise einreiben, nicht zuviel, aber doch genug um die ganze Partie mit der Mayonnaise zu behandeln ( die Marke der Mayonnaise ist übrigens egal), kurze Zeit einwirken lassen! Wenn der Kater meint sich nun putzen zu müssen, schadet ihm das nicht. Ich habe dann nach ca. 5 Minuten mit Geschirrspülmittel die Stelle eingerieben und es wurde daraus eine Art Emulsion. Das Ganze wurde nun mit warmen Wasser ausgespült und mit verdünntem! Pfegeshampoo habe ich den ganzen Kater einshampooniert und das Fell gründlich ausgespült. Danach setzte ich den Kater in einen Kennel und mit Rotlicht, Käserollis und viel Zuspruch habe ich ihn trocknen lassen, anschließend wurde das Fell durchgebürstet.

 
Last update : 10.09.2017
Mail:  gabriela.wolter@isatai.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü