Free counter and web stats

Eigentlich sollte sie dänisch lernen - Isatai´s Abessinier

Isatai´s  Abessinier
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eigentlich sollte sie dänisch lernen

Geschichten

Am 9. November 1997 wurde Beyoka als letztes von fünf wildfarbenen Somalibabys geboren; sie hat noch drei Brüder und eine Schwester.  Beyoka war eher unauffällig im Gegensatz zu ihrer Schwester Batani, die tiefschwarz und sehr rot im Unterfell war. Batani versprach früh den schönen Typ ihrer Mutter und die tolle Farbe ihres Vaters zu bekommen. Das Temperament und Batani`s Ausstrahlung ließ schnell die Wurfgeschwister im Schatten stehen, so entschied ich, sie für unsere Zucht zu behalten.
Beyoka dagegen war einfach nur lieb, ihr Gesichtchen ganz zauberhaft aber ansonsten wirkte sie eher farblos. Im Januar 1998 auf der Ausstellung in Hamburg, lernte ich eine Aby und Somalizüchterin aus Dänemark kennen. Wir kamen ins Gespräch, ich zeigte ihr Fotos von unseren Babys, die inzwischen gut  neun Wochen alt waren. Nachdem sie die Stammbäume der Eltern gründlich studiert hatte und die Gelegenheit günstig war, besuchte sie mich noch am selben Tag. Sie war ganz begeistert von den Babys, am meisten aber von Batani. Sie bestätigte die besondere Ausstrahlung dieses Somalimädchens, stellte aber auch die Vorzüge von Beyoka fest. Das ich Batani für meine Zucht behalten wollte, verstand sie gut. Also war abgemacht, daß Beyoka, sobald sie alt genug ist, nach Dänemark übersiedeln sollte.
Ich hatte für die Ausstellung und Sonderschau in Hennef gemeldet und nahm Batani natürlich mit. Beyoka und der Rest der Bande blieb bei meinem Mann. Die Ausstellung war wunderbar, Batani bekam an beiden Tagen V1 und benahm sich trotz ihres Temperaments hervorragend.

Endlich wieder zu Hause angekommen, stellte ich fest, daß Beyoka die Zeit mit meinem Mann genutzt hatte, ihn um „ihre Kralle" zu wickeln! „Beyoka ist die niedlichste Katze, so lieb und anhänglich und überhaupt..." so seine Worte. Kurzum er wollte sie nicht mehr hergeben und ließ kein Argument gelten.
Schweren Herzens rief ich in Dänemark an und natürlich wurde mein Vorschlag, Batani statt Beyoka, freudig angenommen. Jetzt spricht Batani dänisch.
Beyoka entwickelte sich hervorragend, sie bekam eine wunderschöne warme Farbe mit sehr gutem Ticking, ein ausdrucksvoll gezeichnetes Gesicht, sie wurde elegant und hochbeinig und hat einen zauberhaften Charakter.  Als sie sechs Monate alt war stellten wir sie - just for fun - hier in Hamburg in einem freien Verband aus. Sie war mit sieben Katzen in ihrer Klasse in Konkurrenz und Beyoka bekam das V1, wurde Rassesieger und nominiert. Wir waren so stolz auf die kleine Zaubermaus.
In Reichenbach und Holzminden starteten wir dann in der offenen Klasse. Beyoka brauchte nur drei Ausstellungstage um Champion zu werden, wurde 3x Rassesieger, 1x Best opp. Sex und 2x nominiert. Und auch zum Internationalen Champion reichen ihr drei Ausstellungen. Und jetzt? Nun macht sie erst einmal Pause für den angekündigten Nachwuchs...Tja, wie gut, daß sich mein Mann durchgesetzt hat... findet Beyoka übrigens auch.

Jetzt ist Beyoka eine alte Katzenlady und wir freuen uns, sie bei uns zu haben!


 
Last update : 10.09.2017
Mail:  gabriela.wolter@isatai.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü