Free counter and web stats

Didgeridoo - Isatai´s Abessinier

Isatai´s  Abessinier
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Didgeridoo

Geschichten

FIFe-Gr. Intern. Champion  Merindalee Didgeridoo  >  geb. 24.05.2004
Abessinier wildfarben

Mein australisches Souvenir…
oder
Merindalee Didgeridoo

Am 31. Oktober 2004 trat ich endlich meine lange, lange geplante Reise nach Australien an, um dort für ganze vier Wochen  meine Familie zu besuchen. Meine „Leute“ wohnen in Melbourne und Adelaide, und ich besuchte beide Städte in diesem beeindruckenden Land!
Als absoluter Katzenfan ist es natürlich sehr schwer vier Wochen ohne Katzen zu sein. Weil ich sehr gerne eine Katze bzw. Kater für meine Zucht  aus ganz anderen Linien haben wollte, stellte ich schon von Deutschland aus Kontakt mit Züchtern in Australien via Email her. Besonders gut gefiel mir die Website und vor allem die Abessinier der Merindalee-Cattery , also fragte ich dort per Email an. Ich erhielt eine Antwort und musste enttäuscht lesen, dass ich im Moment leider keinen Kater von dort bekommen könnte. Ich dürfte aber sehr gerne die Cattery besuchen kommen, wenn ich in Melbourne wäre. Gleich am 2. Tag nach meiner Ankunft in Australien schaute ich mir erstmal eine andere Cattery in Melbourne an. Dort entsprachen weder die Katzen und ganz besonders nicht die Haltung meinen Vorstellungen. Also war erstmal  "Touristsein" angesagt und der Besuch bei meiner Cousine in Adelaide - übrigens eine bezaubernde Stadt!  Dort in Adelaide bot sich mir keine Möglichkeit eine weitere Cattery zu besuchen, aber ich war auf einer Katzenshow,  die sich so ganz von unseren Shows unterschied. Es waren leider nur sehr wenige Abys und Somalis  ausgestellt,  dafür hatte ich Gelegenheit nette Gespräche mit deren Züchtern/Besitzern zu führen. Zurück in Melbourne durfte ich endlich Eileen und Karel Pittaway von der Merindaleee-Cattery besuchen! Die Abessinierkatzen in dieser Cattery gefielen mir auf Anhieb. Im Wohnzimmer versorgte eine Aby-Mama ihre ca. 3 Wochen alten Kitten. Katzenleute unter sich finden natürlich immer ein Gesprächsthema und so lernten wir uns  im gemütlichen Beisammensein, im regen Austausch bzgl. Katzenhaltung und Einstellung zur Zucht usw. etwas besser kennen.
Eileen führte mich dann in ihrem schönen Haus herum und zeigte mir ihre Katzen. Ich war so begeistert von den Katzen und der Haltung! Alle Tiere waren in bester Kondition und so freundlich, verschmust und wunderschön. Als wir ins Wohnzimmer zurückkehrten warteten drei wildfarbene  „Abessinier-Yougster“ im Alter von 6 Monaten, zwei Katerchen und ein Mädelchen, auf uns. Eileen stellte mir einen der beiden Kater vor mit der Frage: Magst Du ihn?  Wow!  ich war hin und weg, ich fand ihn wunderschön und natürlich wollte ich den kleinen Kerl gerne haben, zumal er sofort anfing mich“anzubaggern“. Man kann sagen, es war Liebe auf den ersten Blick! Ich hoffe/glaube von beiden Seiten, denn der süße Kerl war ständig um mich herum. Auch bei einem weiteren Besuch, bei dem wir das „Administrative“ zu klären hatten, saß „mein“ Kater ständig auf meinem Schoß.
Leider konnte ich Didgeridoo, diesen Namen bekam unser Kater, nicht gleich mit nach Deutschland nehmen. Er brauchte zur Einreise nach Europa die Tollwut-Impfung und einen Mikrochip. Außerdem mussten wir auch noch den Transport nach Deutschland organisieren, da selbst wenn er die entsprechende Impfung und den Mikrochip gehabt hätte, nicht mit mir fliegen konnte, da ich keinen Direktflug hatte. Eileen kannte einen sehr zuverlässigen „Pet-Reiseservice“, der auch mich von seiner Kompetenz überzeugte.
Als ich nach Deutschland zurückkehrte war ich voller Eindrücke von diesem großartigen Land. Ich habe eine tolle Zeit mit meiner Familie gehabt - wunderschöne Landschaften, grandiose Küsten, traumhafte Strände, interessante Städte und faszinierende Tiere gesehen, doch eine Erinnerung wird wohl immer in meinem Herzen bleiben: Ich fand dort meinem Traumkater!   Ám 17. Dezember konnten wir ENDLICH unseren Kater am Flughafen Hamburg abholen! In bester Kondition und schnurrend nahmen wir  Didgeridoo in Empfang! Da es bei seinem Abflug in Melbourne 30 Grad warm war,  also Sommer, hatten wir für ihn einen Kennel mit warmer Fleece-Decke innen und außen herum und Wärmflasche vorbereitet,  denn in Hamburg hatte es nur „erfrischende“ 3 Grad, tüchtig Wind und Schneeregen. Klimaumstellung, der lange Flug, das anfängliche „Angezicke“ meiner Mädels zu Hause, all das steckte dieser Kater locker weg und ließ sich sehr gut in die bestehende Katzengruppe integrieren.
Er ist ein Sunnyboy, wirklich „Everybody's Darling“ mit seinem bezaubernden Charakter und Aussehen, und wir hoffen das er beides an seine Nachkommen weitergibt. Wir sind sehr stolz ihn bei uns haben zu dürfen!

Auf seiner ersten Ausstellung präsentierte sich Didgeridoo super, bekam trotz Konkurrenz aus Dänemark das EX 1 und wurde Rassesieger, inzwischen ist er Grand Int.Champion!

Thank you very much for this wonderful boy, Eileen and Karel!

Merindalee Didgeridoo ist PKM “normal” getestet, hat die Blutgruppe A, PL frei, Leukose/FIV negativ, PRA  normal getestet!

Seit dem 08.02.2008 führt Didgeridoo ein ruhiges Kastratenleben . Alles was wir uns erhofften, hat er direkt an seine Nachkommen weitergegeben: sein freundliches Wesen und auch seinen tollen Typ. Natürlich wird Didgeridoo auch weiterhin, nun als mein "australisches Souvenir", unser Leben bereichern!


 
Last update : 10.09.2017
Mail:  gabriela.wolter@isatai.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü